Join now
Log in Join

WG - EXPAT, INTERNATIONAL, LANGFRISTIG, TOLERANT (Frankfurt)

Sehr geehrte zukünftige Mitbewohner,

DIE WG:
Wir würden gerne in eine WG aus 4 Grunden

1. nette Gesellschaft, aber auch die Privatsphäre ist da,
2. bessere Lage als man sich selbst leisten kann, mit großen Fenstern, keine verdammte nächste Dachgeschosswohnung mit Schrägen und kleinen Fenstern wie in einem Gefängnis,
3. größere und besser ausgestattete gemeinsame Küche,
4. niedrigere Kosten für alle.

Wir können eine WG gründen oder einer bereits existierenden WG beitreten. Wir müssen bis zum 30.04. Protected content .

ÜBER UNS:
Wir sind ein Pärchen, 34 und 38 Jahre alt. Ich bin in einer Korporation hier in Frankfurt als Wirtschaftsberater fest angestellt und mein Partner macht jetzt noch Sprachschule, um seine Tätigkeit als Personalberater hier in Deutschland weiter auszuüben. Wir haben eine mehrjährige Erfahrung in einer WG zu wohnen. Mit den ehemaligen WG Mitgliedern sind wir weiterhin befreundet und bedauern, dass wir wegen beruflichen Gründen umziehen mussten. Wir sind beide nicht-Raucher und haben keine Haustiere, möchten jedoch dass diese Option nicht ausgeschlossen ist. Wir sind ruhig und unkompliziert. Wir interessieren uns für langfristige Sache, keine befristete-, Zwischenmiete oder Zwecks-WG.

ÜBER SIE / EUCH:
Die zukünftigen Mitbewohner sind über 30, fest angestellt und idealerweise mit internationaler Erfahrung. Die Hauptsprache der WG soll Deutsch sein.

DIE LAGE:
Wir suchen eine tolerante und vor allem ruhige und zentral gelegene Lage. Idealerweise mieten wir ein Haus mit mehreren Schlafzimmern und einer gemeinsamen Küche und einem Wohnzimmer und Garten.
Es wird sich entweder in Frankfurt (Sachsenhausen, Bockenheim, Nordend, Westend, Rödelheim) oder direkt an der S-Bahn oder U-Bahn zu Frankfurt befinden (Eschborn, Neu Isenburg, Langen).

Mit freundlichen Grüßen
Dariusz

Frankfurt Forum