Unsere unverzichtbaren Umzugsservices
erleichtern Ihnen den Umzug.

Unser Expertenteam hilft Ihnen gerne dabei, Ihr neues Zuhause im Ausland zu finden, Ihr Eigentum zu versenden und sich in einem neuen Land niederzulassen.

Los geht‘s

Moving to the US

Auswandern in die USA: Unser ultimativer Guide

Bevor Sie in die USA auswandern, sollten Sie wissen, was Sie bei diesem Abenteuer erwartetet. In unserem ausführlichen Guide gehen wir alle Anforderungen durch, die Sie erfüllen, sowie alle notwendigen Schritte, die sie vor, während und nach der Reise durchlaufen müssen. Von den erforderlichen Auflagen für ein Visum, bis zur ersten Auseinandersetzung mit dem US-Steuersystem, unser Guide deckt alles ab, was Sie für einen erfolgreichen Umzug brauchen.

Wollen Sie auswandern? Einen internationalen Umzug sollten Sie nicht alleine organisieren müssen. Als Expats wissen wir genau, was Sie jetzt benötigen. Unsere unverzichtbaren Umzugsservices erleichtern Ihnen den Schritt ins Ausland zu ziehen und dort zu leben. Kontaktieren Sie uns, und beginnen Sie mithilfe unserer Auswanderungs-Checkliste bereits heute mit den Vorbereitungen für Ihren Umzug.

War der Umzug in die USA ein Spontaneinfall? Oder war es schon immer Ihr Ziel den amerikanischen Traum zu leben? Unabhängig von Ihrer Motivation für diesen Schritt, unser Guide unterstützt Sie auf dem Weg und beantwortet all ihre Fragen zum Thema Auswanderung.

Wie schwierig bzw. einfach es tatsächlich ist, in die USA auszuwandern, hängt von vielen Faktoren ab. Wie Sie Ihre Brötchen verdienen, steht dabei ganz oben auf der Liste. Wenn Sie einen Mangelberuf ausüben, könnten Sie sich für ein Visum für Fachkräfte qualifizieren. Dadurch ist ihr Einwanderungsprozess zwar relativ unkompliziert, aber nicht unbedingt schneller.

Ähnlich wie in Deutschland, ist die US-Regierung nicht komplett zentralisiert und jedes US-Bundesland ist bis zu einem gewissen Grad autonom. Das bedeutet, dass jeder einzelne, der 50 US-Staaten quasi ein eigenes Land mit eigener Kultur, Traditionen und sogar eigenen Gesetzen ist. Bei einem Umzug in die USA sollten Sie sich daher über die Einreisevorschriften des Staates, in den Sie ziehen wollen, informieren.

Haben wir Sie mit diesen Informationen ernüchtert und fragen Sie sich nun, warum sie überhaupt noch in die USA auswandern sollen? Gute Beschäftigungsmöglichkeiten und erschwingliche Immobilien sind nur einige der Vorteile, die Sie in den USA, einem Schmelztiegel der Kulturen, erwarten.

auswandern

Auswandern

Unabhängig davon, ob Sie zum ersten Mal ins Ausland ziehen oder bereits mehrmals umgezogen sind, wirft ein solcher Prozess viele Fragen auf. In unserem vollständigen Guide finden Sie alle Antworten auf diese Fragen. Von den ersten Vorbereitungen bis zur Verhandlung eines Umzugskostenzuschusses, InterNations GO! hilft Ihnen beim Umzug und bei der Ankunft, und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Machen Sie sich vor Ihrem Umzug mit den US-Zollgesetzen vertraut. In diesem Teil unseres Guides finden Sie die Informationen über die Einfuhr von Alkohol, Tabak und Lebensmitteln sowie von verschreibungspflichtigen Medikamenten, die Sie möglicherweise in den ersten Monaten benötigen.

Beim Versand von Eigentum in die USA, müssen Sie zwischen Haushalts- und persönlichen Gegenständen unterscheiden. Ihr Fernseher und Ihre Kamera sind in zwei separate Gruppen unterteilt. Für einen reibungslosen Einreiseprozess sollten Sie wissen, zu welcher Gruppe ihr Hab und Gut gehört. Wenn Sie bei der Ankunft noch keine dauerhafte Bleibe für sich und Ihr Eigentum gefunden haben, können Sie dieses vorerst lagern. In den USA gibt es unzählige Möglichkeiten für eine Zwischenlagerung oder eine langfristige Aufbewahrung.

Sobald Sie herausgefunden haben, welche Gegenstände Sie in die USA bringen dürfen und welche Sie einlagern müssen, sollten Sie sich mit Ihrer gesundheitlichen Situation auseinandersetzen. Die USA verlangen von allen Personen, die längerfristig im Land bleiben möchten, sich von einem von der US-Botschaft zugelassenen Arzt durchchecken zu lassen. Dabei wird auch geprüft, ob sie bereits alle erforderlichen Impfungen für die Einreise haben.

Wenn Sie mit Ihren Haustieren in die USA ziehen, machen Sie sich auf eine noch längere Liste von Regeln, Vorschriften und Forderungen bereit. Die Vorbereitungen für den Umzug sind vor allem dann langwierig und zeitraubend, wenn Sie mit Hund und/oder Vogel im Schlepptau einreisen. Die Vorschriften für Katzen, Reptilien und Nagetiere sind weniger streng, solange sie keine verbotenen Rassen einführen.

Guide lesen
visa-arbeitserlaubnisse

Visa & Arbeitserlaubnisse

Fragen Sie sich, wie Sie am einfachsten ein US-Visum und eine Arbeitserlaubnis erhalten? Das beliebteste US-Visum H1-B richtet sich an Fachkräfte sogenannter Mangelberufe. Unter diesen versteht man Bereiche, in denen der Bedarf an Arbeitskräften noch nicht ausreichend gesättigt ist. Lehrer, Ingenieure, Mediziner und Pflegepersonal sowie IT-Spezialisten gehören hier dazu. Sollten Sie die Anforderungen für dieses Visum nicht erfüllen, machen Sie sich keine Sorgen. Es gibt noch Visatypen, die Ihrer Situation eher entsprechen.

Während Sie bei der Beantragung eines US-Visums möglicherweise Ihre potenzielle Eignung als Priorität sehen, sollten Sie die unvermeidlichen Visakosten nicht außer Acht lassen. Die Ausgaben für das Erstellen und Übersetzen bestimmter Formulare sowie das Einreichen und Versenden eben dieser, häufen sich sehr schnell an. Planen Sie ein hohes Budget ein, denn ein Visum allein kann schon mehrere Hundert Dollar kosten.

Wollen Sie mindestens zehn Jahre oder länger in den USA bleiben, gibt es drei Komponenten, die Ihnen die Qualifikation für ein dauerhaftes US-Visum erleichtern können: Familie, Job oder Glück. Der Visumsantrags selbst kann jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Informieren Sie sich in unserem Guide zum Thema US-Visa, Zulassungsvoraussetzungen, Familienvisa und darüber, wie lange Sie sich mit den entsprechenden Dokumenten im Land aufhalten dürfen.

Guide lesen

Möchten Sie ins Ausland ziehen?

Machen Sie es sich einfach mit unseren unverzichtbaren Umzugsservices. Wir helfen Ihnen beim Umzug, bei der Wohnungssuche, beim Ankommen und Einleben.

Los geht’s

wohnen

Wohnen

Denke Sie bereits über Wohnmöglichkeiten in den USA nach? Sie haben die Qual der Wahl, ob sie zunächst eine Unterkunft mieten oder doch schon kaufen möchten? Beide Optionen sind hier gleichermaßen realisierbar. Die Herangehensweise ist jedoch unterschiedlich.

Haben Sie vor, in einer der großen Städte der USA zu leben, ist das Mieten einer Wohnung oder eines Hauses normalerweise die beste und auch beliebteste Wahl vieler Expats, da Sie nicht wissen, wie lange Sie im Land bleiben werden.

Sind Sie sich sicher, dass Sie länger in den USA bleiben, sollten Sie hier ein Haus kaufen. Wohneigentum ist bei Ausländern vor allem deshalb so beliebt, weil es nur wenige Zulassungsvoraussetzungen gibt, um sich als Käufer zu qualifizieren.

Heben Sie sich zwischen mieten oder kaufen entschieden? Dann müssen Sie sich nur noch auf den für Sie geeigneten Standort und Haustyp festlegen. Ein Blick auf die durchschnittlichen Miet- und die Immobilienpreise könnte Ihnen die Entscheidung erleichtern.

Nach den Miet- oder Kaufverträgen sollten Sie sich mit den Wohnnebenkosten auseinandersetzen. In diesem Guide erfahren Sie mehr über US-amerikanische Versorgungsunternehmen, wie hoch Ihre monatlichen Rechnungen ungefähr sein werden und viele weitere praktische Tipps zum Thema Wohnen in den USA.

Guide lesen
gesundheit

Gesundheit

Das US-Gesundheitssystem als kompliziert zu bezeichnen, ist eine Untertreibung. Milliarden von Dollar werden jedes Jahr sowohl von der Regierung als auch von Einzelpersonen hineingesteckt. Dennoch bereitet das Gesundheitssystem in den USA Einheimischen und Expats immerzu Kopfschmerzen. Darüber hinaus ändern sich die Gesetze, die das System regeln, ständig, was nur noch zu mehr Verwirrung führen. In diesem Abschnitt stellen wir die Gesundheitsversorgung, einschließlich des Krankenversicherungssystems, in den USA vor und versuchen, die meisten Unsicherheiten zu klären.

Anders als die meisten denken, besitzt die USA tatsächlich eine öffentliche Gesundheitsversorgung. Diese ist jedoch nicht universell. Deshalb ist eine private Krankenversicherung unerlässlich, wenn Sie hohe Arztrechnungen vermeiden möchten.

Das ist nicht sofort ein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Viele Arbeitgeber bieten Ihren Mitarbeitern eine Krankenversicherung an. Allerdings decken diese nicht immer alles, weshalb es zu hohen Selbstbeteiligungskosten kommen kann. Es gibt viele Vor- und Nachteile eines eingeschränkten Versicherungsschutzes, die sich erst mit der Zeit herauskristallisieren. Zum Beispiel hilft Ihnen Ihre Krankenkasse bei der Suche nach einem Arzt, schränkt aber die Auswahl an Fachleuten wesentlich ein.

In den USA zu entbinden kann eine positive Erfahrung sein,aufgrund des gut ausgebildeten medizinischen Personals. Der Preis dieses Luxus kann jedoch zu Privatinsolvenz führen.

Erfahren Sie mithilfe unseres Guides, wie Sie sich durch das teuerste Gesundheitssystem der Welt navigieren können.

Guide lesen
banken-steuern

Banken & Steuern

Geld ist ein wichtiger Bestandteil der US-amerikanischen Kultur. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die USA viele der besten weltweiten Banken beherbergt.

Unabhängig von Ihrem Aufenthaltsstatus machen US-Banken bei der Eröffnung eines Kontos kaum Unterschiede zwischen Einheimischen und Ausländern. Potenzielle Kunden müssen bei der Kontoeröffnungallerdings im Land sein.

Wenn Sie das erste Mal in den USA einkaufen, wird Ihnen sofort auffallen, dass der Betrag auf dem Preisschild nicht der tatsächlich bezahlten Summe entspricht. In den meisten Fällen steht nämlich keine Mehrwertsteuer drauf. Dies könnte Ihre erste Begegnung mit dem US-amerikanischen Steuersystem sein. Ziehen Sie in die USA, wird es nicht die letzte sein.

Ein Vorteil hat die USA in der Hinsicht aber definitiv. Die dortigen Steuersätze sind ziemlich niedrig. Wie niedrig, fragen Sie? Lesen Sie den Abschnitt über Banken und Steuern in unserem Guide und erfahren Sie mehr.

Guide lesen

Sind Sie bereit auszuwandern?

Unsere unverzichtbaren Umzugsservices garantieren ein stressfreies Abenteuer.

Los geht‘s

bildung

Bildung

Obwohl der Lehrplan für US-Schulen im ganzen Land relativ einheitlich ist, gibt es einige Unterschiede zwischen öffentlichen und Privatschulen sowie Diskrepanzen auf Bundesstaatenebene. Um eine gewisse Bildungskonsistenz zu gewährleisten, schicken viele Expat-Eltern ihre Kinder auf internationale Schulen.

Das Schulsystem in den USA beginnt mit der Vor- und Grundschule. Die Grundschule schließt allerdings die 5. Klasse mit ein. Kommt Ihr Kind anschließend auf eine weiterführende Schule, wird es – anders als im deutschsprachigen Raum – nicht bis zum Abschluss auf einer einzigen Schule bleiben. Im Gegenteil! In der Unterstufe besucht ihr Kind eine sogenannte „middle school“. Für die Mittel- und Oberstufe wechselt es dann auf die „high school“, wo es die Hochschulreifeprüfung ablegen kann. Im Anschluss folgen Bachelor-, Master- und weitere Studiengänge an Hochschuleinrichtungen.

Das derzeit größte Problem im US-amerikanischen Bildungssystem sind die Kosten für die Hochschulbildung. Viele Universitätsstudenten können es sich nicht leisten, die besten Schulen zu wählen, die ihren Fähigkeiten am ehesten entsprechen. Wenn Sie es doch tun, beginnen Sie Ihr Erwachsenenleben bereits mit einer hohen Schuldenlast.

Guide lesen
arbeiten

Arbeiten

Arbeiten wird in den USA sehr ernst genommen. Mitarbeiter erhalten in der Regel nicht mehr als zwei Wochen Urlaub pro Jahr und Überstunden sind ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmenskultur. Amerikaner legen viel Wert auf ihre Karriere und das Gleiche wird auch von Expats erwartet.

Die Prämien sind diese Aufopferung aber normalerweise wert. Das Durchschnittsgehalt in den USA ist für einen Facharbeiter sehr hoch. Wenn Sie einen sehr gefragten Job finden, werden Sie mit Ihrem Gehalt höchstwahrscheinlich sehr bequem leben können. Sollten Sie Ihren Job allerdings verlieren, rechnen Sie nicht mit großer Unterstützung der Regierung. Die USA sind kein Sozialstaat und somit ist die Sozialversicherungeher dürftig.

Wollen Sie sich in den USA selbstständig machen, ist die Gründung eines Unternehmens die einzige Möglichkeit dafür. Während eine Firmengründung für Einheimische im Allgemeinen einfach ist, kann es für Expats schwierig sein, das richtige Visum zu erhalten, um in den USA freiberuflich tätig sein können.

Sie fragen sich immer noch, wie Sie einen Job in den USA bekommen können. Lesen Sie diesen Abschnitt, um weitere Informationen zu erhalten.

Guide lesen
leben

Leben

Ist es teuer in den USA zu leben? Das hängt davon ab, mit welchen Preisen Sie es vergleichen. Zum einen sind Lebensmittel normalerweise teurer als in vielen anderen westlichen Ländern. Auf der anderen Seite ist Sprit aber deutlich billiger, was für eines der wichtigsten kulturellen Phänomene in den USA, das Autofahren, durchaus wichtig ist.

Fahren hat in den USA einen so hohen Stellenwert, dass es in einigen Staaten bereits mit 14 Jahren erlaubt ist, ein Fahrzeug zu lenken. Wie wichtig diese Fähigkeit ist, zeigt die Tatsache, dass Autofahren oft an Schulen unterrichtet und bei den meisten Stellenausschreibungen vorausgesetzt wird.

Die Fahrkultur könnte einer der vielen Gründe sein, warum der öffentliche Fern- und Nahverkehr in den USA so unterentwickelt ist. Während die großen Städte des Landes über sichere und zuverlässige öffentliche Verkehrsmittel wie U-Bahnen und Busse verfügen, lassen die USA bei zwischenstaatlichen Reisen zu wünschen übrig.

Mehr über die Lebensweise, Kultur und Umgangsformen in den USA erfahren Sie in dem Abschnitt.

Guide lesen
Updated on: July 17, 2020
Los geht’s

Wandern Sie aus? Wir sind die Experten, die Sie brauchen.

Los geht’s